Das Yogazentrum als Campus und Ashram

Als Hauptgebäude dient eine geräumige, helle ehemalige Uhrenfabrik, die für die Zwecke der Yoga Programme umgebaut wurde. Da neben dem grossen Yogasaal weitere Kursräume zur Verfügung stehen, ist es auch möglich, zwei kleinere Kurse parallel zu führen.

Das Haus verfügt über geräumige Zwei- und Dreibettzimmer. Einerzimmer sind ebenfalls in grosser Zahl vorhanden. Normalerweise werden pro Tag zwei gesunde Mahlzeiten (Brunch und Abendessen) serviert. Im ganzen Haus und auf dem dazugehörigen Gelände herrscht Alkohol- und Rauchverbot. Beim Betrieb und Unterhalt des Zentrums achten wir auf ökologische Nachhaltigkeit. Die Ernährung ist aus ethischen Überlegungen fleischlos. Wie in traditionellen Ashrams üblich, bitten wir unsere lieben Gäste, während etwa zwanzig Minuten pro Tag an einer nützlichen Tätigkeit für das Zentrum mitzuwirken (Karma Yoga).

Bettwäsche sowie Matten für die Yogaübungen sind im Zentrum vorhanden. Hausschuhe und Frottierwäsche sollten mitgebracht werden.